© 2016 - 2019 BSV Bad Laer Kontakt: info(at)bsv-badlaer.de
Sonntag  I  10.  I  März  I  2019 Knemeyer folgt auf Mentrup Umbau Kritiker mit neuen Zahlen überrascht Die   diesjährige   Generalversammlung   des   BSV   Bad   Laer   hatte   es   in   sich.   Nicht   nur dass   sie   erst   gegen   23.45   Uhr   zu   ende   ging,   auch   die   Kritiker   des   Schützenhaus Umbaus   wurde   der   Zündstoff   genommen.   Spannung   kam   bei   den   N euwahlen   zum Geschäftsführenden   Vorstand   auf,   nachdem   Vizepräsident   Jürgen   Mentrup   seinen Posten zur Wahl stellte.  Jahresberichte BSV   Präsident   Hermann   Pues   eröffnete   pünktlich   um   20.00   Uhr   die   Sitzung,   zu   der 169    Schützenschwestern    und    Schützenbrüder    der    Einladung    gefolgt    waren.    In seinem   Jahresbericht   lobte   Pues   die   gute   Zusammenarbeit   im   Vorstand   und   den überragenden    Zusammenhalt    im    Schützenjahr    2018.   Auch    Vereinssportleiter    Kurt Scholz    konnte    nur    positives    auf    sportlicher    Ebene    berichten.    Aus    der    Jugend berichtete   vertretungsweise   Marten   Krüger   für   den   scheidenden   Juge ndleiter   Frank Unverfehrt. Auch   hier   gab   es   durchweg   positive   Erfolge   aus   der   Nachwuchsabteilung zu   berichten.   Ebenfalls   positive   Zahlen   legte   Schatzmeister   Holger   Knemeyer   vor. Das    Jubiläumsschützenfest    hat    zwar    einiges    an    Geldern    verschlungen,    auf    der anderen   Seite   aber   mehr   in   die   Kasse   gespült.   Der   Verein   ist   solide   aufgestellt   für   die kommenden Jahre. Wahlen Mit    bedauern    teilte    Präsident    Hermann    Pues    mit,    dass    der    Vizepräsident    und amtierender   König   des   BSV   Jürgen   Mentrup,   aus   dem   geschäftsführenden   Vorstand verabschiede.   Mentrup   hat   am   01.   März   das Amt   des   Vorsitzenden   de s   SV   Bad   Laer übernommen und wolle sich voll darauf konzentrieren. Als    Vorschlag    des    Vorstandes,    wurde    Schatzmeister    Holger    Knemeyer    für    den Posten   vorgeschlagen. Als   Gegenkandidatin   wurde   Marion   Schulte   vorgeschlagen.   In einer   geheimen   Wahl   fielen   auf   Holger   Knemeyer   112   Stimmen   und   53   auf   Marion Schulte.   4   abgegebene   Stimmen   waren   ungültig.   Damit   folgt   Holger   Knemeyer   auf den scheidenden Jürgen Mentrup als Vizepräsident. In   den   weiteren   Wahlen   zum   geschäftsführenden   und   erweiterten   Vorstand   gab   es einige    Veränderungen.    Als    neues    Schatzmeister    wurde    Johannes    M önter,    1. Schriftführerin        Silke        Giesker,        2.        Schriftführerin        Marion        Steinkamp, Jugendschießsportleiter   Willfried   Rolf,   1.   Platzwart   Heiko   Brune   und   2.   Platzwart Marcus Lennartz. Nachdem   auch   Oberst   Jens   Greie   seinen   Posten   aus   geschäftlichen   Gründen   zur Verfügung   stellte,   wurde   sein   Vorgänger   Franz   Stockmann   als   sein   Nachfolger   ins Amt gewählt. Ehrungen Im   Rahmen   seines   Jahresberichtes,   ehrte   Vereinssportleiter   Kurt   Scholz   die   beiden Vereinsmeister   2018.   Bei   den   Damen   setzte   sich   Claudia   Mentrup   mit   296 Ringen und bei den Herren Ralf Unverfehrt mit satten 299 Ringen durch. Eine   Vielzahl   an   Ehrungen   hatte   auch   Präsident   Pues   durchzuführen   für   die   25- Jährige und 40-Jährige Mitgliedschaft im BSV. Neu – und Umbau der Luftgewehrhalle / Schießstände Seit   gut   3   Jahren   steht   fest,   dass   es   Dringend   einen   Umbau   oder   Neubau   der   alten Luftgewehrhalle   und   der   Schießstände   geben   muss.   Viel   wurde   drüber   geredet   und auch   viel   an   der   Vorgehensweise   des   Vorstandes   gezweifelt   und   kritisiert.   Immer wieder   verschob   sich   der   Tag   X   bis   es   endlich   losgehen   soll.   Dabei   stand   natürlich immer   die   Finanzierung   im   Fokus.   Dass   der   Vorstand   und   der   Bauaussc huss   hier Hartnäckig    geblieben    sind,    hat    sich    nun    ausgezahlt.    Erneut    wurden   Anträge    auf Förderung    gestellt    und    die    Ergebnisse    nun    präsentiert.    Mit    einer    Summe    von 465.000€   an   Fördergeldern,   kann   und   wird   der   Um-/Neubau   jetzt   schnellstmöglich realisiert.    Die    Fördergelder    setzen    sich    aus    50.000    EUR    von    der    Sparkasse Osnabrück    und    maximal    415.000    EUR    EU    Förderung    „Unser    Dorf    hat    Zukunft“ zusammen. Über dieses Ergebnis staunten die Anwesenden nicht schlecht. Steubenparade New York Lang   ist   es   her,   dass   der   BSV   zusammen   mit   der   Musikkapelle   Bad   Laer   an   der Steubenparade     in     New     York     teilgenommen     hat.     Die     damaligen     Teilnehmer schwärmen   noch   heute   davon   und   würden   gern   wieder   daran   teilnehmen.   Peter Hülsmann   nahm   sich   dieser   Aufgabe   an   und   erstellte   zusammen   mit   de m   Reisebüro Stöppelmann   ein   großartiges   Programm.   2020   soll   es   soweit   sein   und   ab   nächster Woche    kann    man    sich    verbindlich    für    die    Reise    im    Reisebüro    Bad    Laer    dafür anmelden. Um    23.45    Uhr    schloss    Präsident    Hermann    Pues    die    Sitzung    und    zog    ein anschließend   ein   positives   Fazit.   Schön   zu   sehen   das   so   viele   Schützenschwestern und   Schützenbrüder   der   Einladung   gefolgt   sind.   Das   nun   auch   die   Finanzierung   des Um-/Neubaus steht, sei ebenfalls ein wichtiger Erfolg.   Montag  I  18.  I  Februar  I  2019 LIGA-Schießen-Finale mit tollem Schießsport Für   das   LIGA-Schießen-Finale   2018/2019   des   BSV   Bad   Laer   im   Luftgewehrstand fanden   sich   insgesamt   28   Teilnehmer   der   1.   Kompanie   und   der   Damenschießgr uppe ein.   Wie   immer   beim   großen   Finale   wurde   der   Wettkampf   „Royal“   mit   10   Schuss   und Kommawertung durchgeführt. In   14   x   2er-Teams   wurden   die   Schützen(innen)   in   2   Gruppen   zugelost.   Der   Modus war   JEDER   GEGEN   JEDEN   in   der   Gruppe.   Nach   der   Vorrunde,   die   seit   Anfang November   gespielt   wurde,   hieß   es   dann   am   09.   Februar   –   Endspieltag   mit   den   6 Platzierungsspielen und als Abschluss, das große Endspiel. Das   Spiel   um   Platz   3   gewannen   IMMER   VORWÄRTS   mit   Andrea   Blümke   und   Jupp Wiemann   gegen   die   THEKENPROLETEN   mit   Peggy   Tempel   und   Rainer   R ecker, knapp mit 94 : 93. Und   dann   war   es   soweit   –   das   Endspiel   stand   an.   Es   standen   sich   gegenüber   TWO OF   US   mit   Frank   Unverfehrt   und   Michael   Hennesen,   sowie   SIMPLY   MAGIC   mit   Silke Giesker     und     Marten     Krüger.     Beide     Teams     hatten     sich     in     ihrer     jeweiligen Vorrundengruppe   durchgesetzt   und   wollten   jetzt   natürlich   den   großen   Wanderpokal mit   nach   Hause   nehmen.   Und   im   Endspiel   kannten   TWO   OF   US   keine   Gnade   und siegten souverän mit 101 : 93 Ringen. Der   1.   Schießwart   des   BSV   Bad   Laer,   Kurt   Scholz   hielt   noch   eine   kurzweilige   Rede und   bedankte   sich   bei   den   Verantwortlichen   für   diese   Saison.   Er   lobte   ausdrücklich das   tolle   Miteinander   der   Gruppierungen   Damenschießgruppe   und   1.   Ko mpanie.   Der einzige   Schütze,   der   nicht   in   einer   der   beiden   Gruppen   angehört   war   Holger   Küffen. Er war jetzt zum 2. Mal dabei und fand die Saison wieder großartig. Bester   Schütze   der   gesamten   Saison   wurde   Ralf   Unverfehrt   mit   800   Ringen.   Er konnte   den   Pokal   „Herr   der   Ringe“   zum   2.   Mal   mit   nach   Hause   nehmen.   Zweiter wurde   Frank   Unverfehrt   mit   796   Ringen.   Platz   3   sicherte   sich   Oliver Brandt(768 Ringe).  Die beste Schützin Christiane Storck(731 Ringe) kam auf Platz 9. Nach   dem   Endspiel   mussten   sich   die   Schützen   natürlich   erst   mal   etwas   stärken   bei leckeren    Suppen,    Dips    und   Anti-Pasti.    Danach    standen    die    Siegerehrungen    und Pokalübergaben an. Ferner gab es für die ersten drei  Plätze noch Gutscheine. Nach    dem    offiziellen    Teil    wurde    natürlich    noch    ausgiebig    gefeiert    und    angeregt diskutiert.     Die     6.     Saison     ist     jetzt     schon     in     Planung.    Alle     Teilnehmer     waren     wieder     restlos     begeistert.     Die Schießsportabteilung   freut   sich   über   jeden   Interessierten,   denn   das   hat   5   Jahre   LIGA-Schießen   gezeigt,   fast   jeder Schütze hat sich in seinen Leistungen verbessert und die eigene Ringzahl stetig steigern können. Der   Kompanievorstand   bedankt   auf   diesem   Wege   ganz   herzlich   bei   allen,   die   zu   dem   Gelingen   dieser   Luftgewehrsaison beige tragen    haben.    Vor    allem    den    LIGA-Schiedsrichtern    Kurt    Scholz,    Frank    Unverfehrt,    Ralf    Unverfehrt    und    Josef Wiemann gebührt ein ganz großes Dankeschön. Freitag  I  08.  I  Februar  I  2019 Generalversammlung 2019 9. März um 20.00 Uhr im Schützenhaus Liebe    Schützenschwestern    und    Schützenbrüder,    hiermit    möchten    wir    euch    herzlich    zur    Generalversammlung    2019 einladen. Sie findet am 09. März um 20.00 Uhr im Schützenhaus statt. Tagesordnung: 1. Eröffnung der Sitzung und Begrüßung 2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung 3. Auslegung und Genehmigung des Protokolls der         Generalversammlung vom 17. Februar 2018 4. Jahresbericht des Präsidenten 5. Jahresbericht des Vereinssportleiters 6. Jahresbericht des Jugendschießsportleiters 7. Kassenbericht des Schatzmeisters 8. Bericht der Kassenprüfer 9. Entlastung des Vorstandes 10. Wahlen zum geschäftsführenden Vorstand 11. Wahlen zum erweiterten Vorstand 12. Ehrung langjähriger Mitglieder 13. Neu – und Umbau der Luftgewehrhalle / Schießstände 14. Steubenparade New York 15. Verschiedenes 16. Gemütliches Beisammensein Wir bitten um pünktliches und zahlreiches Erscheinen in Uniform. Mit freundlichen Grüßen und Horrido Der Vorstand Anträge   können   schriftlich   bis   zum   02.   März   2019   beim   Präsidenten   Hermann   Pues,   Lerchenstraße   8,   49196   Bad   Laer oder beim Vizepräsidenten Jürgen Mentrup, Mozartstraße 29, 49196 Bad Laer eingereicht werden. Sonntag  I  20.  I  Januar  I  2019 Sieger gibt Preis weiter Gewinner des Ballonwettbewerbes ermittelt Zum   Jubiläumsschützenfest   hatte   der   BSV   einen   Ballonwettbewerb mit        attraktiven        Preisen        gestartet.        Im        Rahmen        des Adventsnachmittag   wurden   den   Gewinnern   die   Preise   übergeben. Satte       68       Kilometer       legte       der       weiteste       zurück.       In Blomberg/Eschenbruch    fand    Lukas    Wenzel    die    Ka rte    von    Fritz Brodmann.    Aufgrund    der    Entfernung    reichte    der    Gewinner    die Karten   für   das   Nettebad   an   den   Absender   weiter,   der   sich   sehr darüber freute. Durch   diese   schöne   Geste   ließ   sich   der   BSV   nicht   lumpen   und übergab   sowohl   den   Findern   als   auch   der Absenderin   die   Preise.   Im 59   Kilometer   entfernten   Detmold   fand   Erika   Schlüter   die   Karte   von Angelique Walz und Sybille Wittje aus Augustdorf fand ebenfalls eine Karte von Angelique Walz. An    dem    Sonnt ag    stand    der    Wind    auf    jeden    Fall    günstig,    denn    es    flogen    alle    Ballons    in    Richtung    NRW.    Viele Rücksendungen kamen aus Bielefeld, Halle und Harsewinkel. Wir möchten uns noch einmal bei allen Teilnehmern und Findern bedanken die an dem Wettbewerb teilgenommen haben. Sonntag  I  20.  I  Januar  I  2019 Gelungener Jahresauftakt „Seven Beats“ rocken den Winterball des BSV Bad Laer Los   geht   es   in   das   476.   Schützenjahr   des   BSV   Bad   Laer   und   das traditionell   mit   dem   Winterball   im   Gasthaus   Plengemeyer.   Rund   220 Schützenschwestern     und     Schützenbrüder     sind     der     Einladung gefolgt   und   haben   es   ordentlich   krachen   lassen.   Auch   in   diesem Jahr    war    es    eine    besondere    Freude    den    BSV    Hardensetten    / Winkelsetten   und   den   Kinderschützenverein   Westerwiede   begrüßen zu dürfen. Pünktlich   um   20.00   Uhr   wurden   die   Gäste   durch   die   Bad   Laerer Musikkapelle    und    die    Königswache    in    den    Saal    zur    Begrüßung begleitet.   Erst   ganz   zum   Schluss   kam   das   amtierende   Königspaar, Jürgen   I.   Mentrup   &   Cornelia   I.   Feige   nebst   Thron   in den   Festsaal. Nach   einer   kurzen   Eröffnungsrede   durch   Präsident   Hermann   Pues, spielten   die   „Seven   Beats“   zum   Ehrentanz   auf. Anschließend   wurde die   Tanzfläche   für   das   Tanz-   und   Feierwütige   Volk   freigegeben.   In den   Spielpausen   sorgte   die   Bad   Laerer   Musikkapelle   für   beste   musikalische   Unterhaltung.   Die   durchweg   ausgelassene und fröhliche Stimmung zeigte das der Jahresauftakt in das Schützenjahr 2019 wieder sehr gut gelungen ist. Sonntag  I  07.  I  Oktober  I  2018 1. Bierkönigin der Vereinsgeschichte Wenn ein Schuss reicht 2018,   das   Jubiläumsjahr   des   Bürgerschützenverein   Bad   Laer   und wieder    schreiben    wir    Geschichte.    Erstmals    haben    wir    mit    Beate Schmitz-Borgmann   eine   Bierkönigin   in   Bad   Laer   und   darauf   sind   wir sehr   stolz.   Sie   schreib t   damit   aber   auch   ihre   eige ne   Geschichte weiter.   Als   2017   Hubert   Borgmann   Schützenkaiser   wurde,   nahm   er seine   Beate   als   Königin.   Die   Kölsche   Frohnatur   brachte   mit   etwas Karneval    eine    ganz    andere    Stimmung    in    das    Regentschaftsjahr. Selbst    zum    Kolping    Karneval    stellte    sich    Beate    in    die    Bütt    und brachte mit ihrer Rede den Saal zum Kochen. Das   Beate   unheimlich   viel   Spaß   am   Schützenwesen   hat,   zeigte   sich dann    bei    der    Krönung    unseres    neuen    Königspaares    Jürgen    I. Mentrup   und   Cornelia   I.   Feige.   Es   fiel   ihr   sehr   schwer   die   Krone abzugeben   und   irgendwie   bekam   man   das   Gefühl   sie   wolle   noch ein Jahr weitermachen. Einmal im Jahr kommen alle ehemaligen Könige und Königinnen im Schützenhaus zusammen um einen König der Könige zu   ermitteln.   Als   es   nachmittags   dann   hieß   Hubert   Borgmann   ist   neue   König   der   Könige,   setzte   sich   irgendwie   die Geschichte fort. Nun   trafen   am   gestrigen   Samstag   (06.   Oktober   2018)   viele   Schützen   am   Schützenhaus   zusammen   um   einen   neuen Bierkönig/in   zu   ermitteln.   Um   18.15   begann   das   Schießen   und   Reinhard   Scheiper   schoss   um   18.26   die   Krone   ab.   Um 18.33   fiel   bei   Thomas   Herbermann   der   Schweif.   Danach   passierte   eine   weile   nichts,   erst   um   19.07   schoss   Gerit   Tholen das   Zepter   und   2   min.   später   Oliver   Brandt   den Apfel.   Dann   kam   der   Moment   als   Beate   zu   ihrem   Mann   sagte   das   er   doch den   Vogel   abschießen   könne.   Er   wollte   aber   nicht   und   sagte   das   sie   doch   selbst   drauf   schießen   kann. Also   ging   Beate   in den   Schießstand   und   ließ   sich   alles   erklären.   Im   Moment   wird   wohl   auf   den   Flügel   geschossen,   ziele   einfach   auf   die   5. Gesagt   getan   und   plötzlich   viel   der   Rumpf   mit   beiden   Flügeln   runter.   Einfach   nur   herrlich   wie   sich   die   eigene   Geschichte unserer neuen und ersten Bierkönigin schreibt. Bevor    der    amtierende    Bierkaiser    Axel    Vogt    jedoch    die    Kette    und    den    Titel    weitergab,    wurden    ihm    Rahmen    der Veranstaltung    a lle    erfolgreichen    Schützen    geehrt,    die    am    Schnüre    und    Eicheln    Schießen    teilgenommen    hatten. Anschließend   wurde   dann   die   Auszeichnung   an   Beate   Schmitz-Borgmann   übergeben.   Bis   in   die   frühen   Morgenstunden wurde auf Blombergs´ Höhen gefeiert. Der Vorstand bedankt sich bei den zahlreiche Teilnahme am Biervogelschießen und die große Unterstützung!   Montag  I  17.  I  September  I  2018 Jugendkompanie neu ausgestattet Toto Lotto Hennesen sponsert 56 neue Jacken Die    Jugendkompanie    des    BSV    Bad    Laer,    ist    eine    der    größten Gruppierungen    im    Bad    Laerer    Schützenverein    und    auf    allen Aktivitäten   zahlreich   vertreten.   Wie   in   jedem   Schützenverein   gehört ein   einheitliches   Auftreten   zum   guten   Ton   und   das   bei   Wind   und Wetter.  Der   Jugend   verbunden,   sponsert   Toto   Lotto   Hennesen   einmal   im Jahr   an   eine   Jugendabteilung   der   ansässigen   Vere ine.   In   diesem Jahr     hat     er     sich     die     Jugendkompanie     des     BSV     Bad     Laer ausgesucht    und     sie    mit    56    Jacken    für    d ie    kühlere    Jahreszeit ausgestattet.   Bei   der   Bestickung   der   Jacken,   verzichtete   Michael Hennesen   bewusst   auf   die   eigene   Werbung,   denn   schließlich   kann man   in   seinem   Geschäft   auch   Tabakwaren   kaufen.   Vielmehr   ist   es   für   ihn   eine   Herzensangelegenheit   der   Jugend   etwas zu   geben,   was   sie   für   ihre   Gemeinschaft   wirklich   gebrauchen   können.   Riesig   war   die   Freude   bei   den   Jugendlichen,   dass die   Jacken   schon   zum   großes   Jubiläumsschützenfest   in   Bad   Laer   fertig   waren   und   trotz   hoher   Temperaturen   präsentiert werden   konnten.   Dank   Toto   Lotto   Hennesen   ist   die   Jugendkompanie   nun   bei   Wind   und   Wetter   für   die   nächsten   Jahre   gut gerüstet.