© 2016 - 2020 BSV BAD LAER VON 1543 e.V.
Sonntag  I  08.  I  März  I  2020 Eröffnung des Schützenhauses mit Spannung erwartet Generalversammlung in den neuen Räumlichkeiten Kurz   nach   der   Generalversammlung   2019,   begannen   am   Schützenhaus   „Auf Blombergs    Höhen“    die    Abrissarbeiten    der    Schießhalle    und    Schießstände. Seitdem   hat   sich   vieles   getan.   Nicht   nur   die   neue   Halle   steht   bereits,   sondern auch    die   Arbeiten    im    neuen    Restaurant    gehen    gut    voran.    Nun    fiebe rn    die Schützenschwestern   und   Schützenbrüder   der   offiziellen   Eröffnung   der   neuen Luftgewehrhalle   und   den   Schießständen   entgegen.   Lange   müssen   sie   darauf aber   nicht   mehr   warten,   denn   am   19. April   kann   es   endlich   wieder   losgehen   auf Blombergs Höhen. Der    Einladung    zur    Generalversammlung    2020    am    29.    Februar,    waren    160 Schützenschwestern    und    Schützenbrüder    gefolgt.    Die    Neugierde    war    groß, denn viele hatten den Neubau noch nicht von Innen gesehen. BSV   Präsident   Hermann   Pues   eröffnete   die   Versammlung   mit   ein   paar   Worten und einer Schweigeminute für die Verstorbenen. Anschließend berichtete er von einem   außergewöhnlichen   Schützenjahr. Abriss   nach   der   Generalversammlung, grandioses     Brücken-     und     Schützenfest     sowie     ein     Richtfest     mit     klasse Beteiligung   über   die   Ortsgrenzen   von   Bad   Laer   hinaus.   Ein   weiteres   Highlight war   die   Berlin   Fahrt,   zu   der   Bundestagsmitglied   der   CDU   Andre´   Berghegger eingeladen   hatte.   50   BSV   Mitglieder   nahmen   daran   teil   und   beschreiben   es   als ein unvergessliches Erlebnis. Eine    Brandrede    gab    es    vom    Platzwart    Heiko    Brune.    Nachdem    der    Förster einige   Bäume   am   Schützenplatz   als   Unsicher   deklarierte,   wurden   diese   gefällt.   Wiederaufforstung   soll   nun   betrieben   werden,   womit   Heiko   Brune   gleichzeitig   um Baumspenden   warb.   Es   gibt   schon   einige,   doch   es   dürfen   gern   weitere   hinzukommen.   Als   Anreiz   wird   es   im   laufenden   Schützenjahr   ein   extra   Event   für   die Spender geben. Ein weiterer Punkt war die Vergrößerung des Adlergarden um weitere Sitzflächen und einer Blockhütte. Erstmals   fand   auf   Blombergs   Höhen   der   Hobby-   &   Künstlermarkt   statt,   mit   über   3000   Besuchern   an   2   Tagen,   das   ist   Beeindruckend.   Dieser   soll   im   November 2020 wiederholt werden. Offiziell   vorgestellt   wurde   der   neue   Wirt   des   Schützenhauses.   Im   vergangenen   Jahr   hat   der   Festwirt   gewechselt   und   Frank   Otte   von   Nova   Events   hat   diese Aufgabe   übernommen. Als   für   das   Restaurant   auf   Blombergs   Höhen   ein   neuer   Betreiber   gesucht   wurde,   nutzte   Frank   Otte   die   Chance   um   nun   Mitte/Ende April sein   erstes   festes   Restaurant   zu   eröffnen.   Unter   dem   Namen   „Auf   Blombergs   Höhen“,   wird   es   dort   Deutsch-   Bayrische   Küche   mit   Südtiroler   Note   geben.   Auch wird es ein eigens gebrautes Bier am Berg geben. Kurz   hielt   es   der   scheidende   Schießsportleiter   Kurt   Scholz.   Durch   den   Umbau   konnten   keine   internen   Schießen   und   Wettkämpfe   ausgetragen   werden.   Die Aktiven   nahmen   aber   an   zahlreichen   Wettkämpfen   im   Kreis   teil.   Darunter   auch   an   den   Kreismeisterschaften   die   im   Einzelergebnis   für   die   Vereinsmeisterschaft gewertet   wurde.   Vereinsmeister   LG   10m   wurde   Christiane   Stork   und   KK   Claudia   Mentrup.   Kurt   Scholz   verabschiedet   sich   nun   von   den   Gewehren   und   kümmert sich um den neu gegründeten Dart Verein, der ebenfalls im neuen Schützenhaus angesiedelt ist. Auch   unsere   Kinder   und   Jugendlichen   Sportschützen   konnten   weder   im   gewohnten   Umfeld   trainieren   noch   Wettkampfmäßig   durchstarten.   Mit   Unterstützung   von Rolf   Kormeyer   und   Monika   Klamert   aus   Westbarthausen,   konnten   von   der   17-köpfigen   Jugendschießgruppe   jedoch   13   Teilnehmer   unterschiedlichste   Erfolge verzeichnen, berichtete Jugend-Schießsportleiter Willi Rolf. Der   Kassenbericht   fiel   in   diesem   Jahr   leider   nicht   sehr   positiv   aus.   Grund   hierfür   war   die   Nichtverpachtung   des   Schützenhauses   im   Jahr   2019. Ab   dem   Frühjahr 2020   befindet   man   sich   aber   wieder   im   normalen   Fahrwasser   mit   der   Eröffnung   des   Restaurants.   Natürlich   waren   auch   die   Bautätigkeiten   ein   großes   Thema, was   Schatzmeister   Johannes   Mönter   sehr   gut   aufschlüsselte.   Eine   sehr   gute   Transparenz   wurde   den   Kassierern   bescheinigt.   Die   Kassenprüfer   hatten   keine Beanstandungen und plädierten für eine Entlastung des Vorstandes. In   den   vergangenen   Jahren   ist   alles   etwas   teurer   geworden,   deshalb   hat   sich   der   Vorstand   Gedanken   über   die   Kosten   gemacht   und   eine   Anpassung   der Mitgliedsbeiträge   vorgeschlagen.   Es   wurden   verschiedene   Modelle   vorgestellt.   Nach   einigen   interessanten   Diskussion,   welches   das   passende   Modell   sei, entschied sich die Mehrheit für die Anpassung der Beiträge. Nach   den   Berichten   und   Abstimmungen,   standen   die   turnusmäßigen   Vorstandswahlen   auf   dem   Programm.   Für   3   weitere   Jahre   im   Amt   bestätigt,      wurde Vereinspräsident   Hermann   Pues.   2.   Schatzmeister   wurde   Christian   Willmann   der   aus   Irmgard   Müller   folgt.   Hendrik   Kaupmann   wurde   neuer   2.   Platzwart   und Markus Lennartz dafür Zeugwart. Die Aufgabe der Schießsportleitung übernahm Anke Schlingmann von Kurt Scholz. Zum   Tag   der   offenen   Tür   am   19. April   2020   lud   Präsident   Hermann   Pues   alle   Interessierten   ein.   Neben   der   neuen   Luftgewehrhalle   und   dem   Restaurant,   gibt   es auch ein Hotelzimmer im 1. OG zu besichtigen. Ebenfalls wird sich der neugegründete Dartverein dort vorstellen. Abschließend   warb   Präsident   Hermann   Pues   noch   einmal   für   die   Fahrt   zur   Steubenparade   nach   New   York.   Es   sind   aktuell   noch   14   Plätze   frei   die   Dringend besetzt werden sollten. Alle Informationen dazu findet ihr auf der Website des BSV. Anmeldungen nimmt das Reisebüro Stöppelmann in Bad Laer entgegen. Nach rund 3 Stunden informativen Austausches wurde die Generalversammlung nach durchweg positivem Feedback mit einem dreifach Montag  I  27.  I  Januar  I  2020 Wenn Laersche feiern… dann   wird   es   meist   Laut,   Lustig,   Gesellig   oder   einfach   nur   Schön. Am   Samstag hat    der    Bürgerschützenverein    Bad    Laer,    sein    477.    Vereinsjahr    mit    dem Winte rball   im   Gasthaus   Plengemeyer   begonnen.   Zuvor   gab   es   im   CONCELLO einen   Fototermin   für   das offizielle   Foto   des   amtierenden   Königspaares,   Holger I.   Knemeyer   und   Sonja   I.   Höpke   nebst   Thron.   Schon   bei   diesem   Termin,   hatten alle viel Spaß. Bei    Plengemeyer    angekommen,    gab    es    in    der    Sektbar    den    traditionellen Sektempfang,   zu   dem   auch   die   Eltern   des   Kinderhofstaates,   der   Kinderthron und der Vorstand eingeladen waren. Pünktlich    um    20.00    Uhr    spielte    dann    die    Musikkapelle    Bad    Laer    auf,    zum Einmarsch   des   Königs-   &   Kinderthron.   Nach   und   nach   füllte   sich   der   Festsaal mit    den    Gruppierungen    des    BSV    Bad    Laer    und    den    Abordnungen    der Gastv ereine    vom    BSV    Hardensetten    /    Winkelsetten,    Kinderschützenverein Westerwiede, SV Bad Laer, Schützenverein Glane und BSV Remsede. BSV   Präsident   Hermann   Pues   eröffnete   mit   ein   paar   Worten   den   Winterball   und gab     gleichzeitig     den     Hinweis     auf     den     „Tag     der     offenen     Tür“     des Schützenha uses am 19. April auf Blombergs Höhen. Vor   der   Bühne   formierte   sich   im   Anschluss   alles   für   den   Eröffnungstanz   der Majestäten    und    die    ließen    es    nicht    nur    da    so    richtig    krachen.    Durchweg herrschte    eine    gute    und    gesellige    Stimmung,    die    von    der    „Max    Band“ musikalisch   untermalt   wurde.   Party   Hits   am   laufenden   Band   und   immer   waren die   Königshäuser   auf   der   Tanzfläche   zu   finden.   Diese   mitreißende   Stimmung   schwappte   schnell   auf   alles   Gäste   über,   die   bis   in   die   frühen   Morgenstunden feierten. Feierlaune,   das   hat   der   Thron   um   König   Holger   I.   &   Königin   Sonja   I.   sowie   der   Kinderhofstaat   um   Königin   Lina   II.   &   Prinzregent   Philipp   I.   auf   jeden   Fall.   Wir freuen uns auf noch viele tolle Stunden mit euch. Sonntag  I  19.  I   Januar  I  2020 Einladung zur Generalversammlung am 29.02.2020! Digitalisierung der Vereinskommunikation Tagesordnung: 1. Begrüßung und Eröffnung der Sitzung 2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung   3. Auslegung und Genehmigung des Protokolls der Generalversammlung vom 09.03.2019 4. Jahresbericht des Präsidenten 5. Jahresbericht des Vereinssportleiters 6. Jahresbericht des Jugendschießsportleiters 7. Kassenbericht des Schatzmeisters 8. Bericht der Kassenprüfer 9. Entlastung des Vorstandes 10. Beitragsordnung 11. PAUSE 12. Wahlen zum geschäftsführenden Vorstand:        -  Präsident (turnusgemäß) 13. Wahlen zum erweiterten Vorstand:   -  stellvertretende Schatzmeisterin (turnusgemäß)   -  1. Schießsportleiter (turnusgemäß) 14. Allgemeines / Verschiedenes ­ Neubau und Eröffnung der Schießhalle ­ Umbau des Schützenhauses     ­ Steubenparade New York   15. Gemütliches Beisammensein                                                                                                                                      Dienstag  I  17.  I  Dezember  I  2019 Große Vorfreude auf den Winterball Ein Blick vor und zurück Hinter    den    Kulissen    wird    schon    kräftig    das    Schützenjahr    2020    vorbereitet, während   sich   ein   erfolgreiches   Jahr   2019   so   langsam   den   Ende   zu   ne igt.   Gern schauen   wir   dabei   auf   das   klasse   Jahr   rund   um   unseren   Bürgerschützenverein zurück und geben gleichzeitig einen kleinen Vorgeschmack auf 2020! Umbau / Neubau / Pächter Das   in   Bad   Laer   nicht   nur   gefeiert   werden,   sondern   auch   kräftig   angepackt werden    kann,    zeigt    sich    an    unserem    Schützenhaus.    Nach    dem   Abriss    der Luftgewehrhalle   und   Schießstände   im   Frühjahr,   konnte   im   Herbst   erfolgreich Richtfest    gefeiert    werden.    Aktuell    ist    der    Bau    dicht    und    es    laufen    die Innenarbeiten.   Mit   Frank   Otte   von   Nova   Events,   wurde   nicht   nur   ein   neuer Festwirt,   sondern   auch   ein   neuer   Pächter   für   das   Schützenhaus   gefunden.   Im Frühjahr wird dann auch das Restaurant „Blombergs Höhen“ eröffnen. Schützenfest … wird    hier    besonders    gern    gefeiert.    Immer    wieder    freuen    wir    uns    auf    die zahlreichen      Besucher      aus      den      Bad      Laerer      Schützenvereinen,      den Gastvereinen   und   den   vielen   Besuchern   die   einfach   gern   Schützenfest   auf „Blombergs    Höhen“    feiern.    Selbst    der    Sturm    am    Samstag,    hat    dank    vieler helfender   Hände,   dem   Schützenfest   kein Abbruch   beschert.   Einfach   ein   rundum gelungenes Schützenfest, welches wir mit Euch vom 17.-20. Juli 2020 wieder auf „Blombergs Höhen“ feiern wollen. Tradition Winterball Während   es   zum   Jahresende   im   Vereinsleben   etwas   ruhiger   wird,   beginnt   das   neue   traditionell   gleich   mit   dem   Winterball.   Seit   vielen   vielen   Jahren   gibt   es   diese Tradition    bereits    und    das    nicht    nur    im    BSV    Bad    Laer.    Unsere    Majestäten    Holger    I.    Knemeyer    mit    seiner    Königin    Sonja    I.    Höpke    nebst    Hofstaat,    die Kindermajestäten   Lina   I.   Hiltermann   mit   Prinzregent   Philipp   I.   Bell   nebst   Hofstaat   und   das   „Brücken   bauen“   Königspaar   Margret   I.   Sandfort   mit   König   Monika Tewes, laden zum großen Winterball am 25. Januar 2020 auf dem Saale Plengemeyer ein. Bei   einem   Ball   darf   natürlich   gute   tanzbare   Musik   nicht   fehlen.   Mit   der   Max   Band,   die   musikalisch   durch   den   Abend   führen   wird,   haben   die   Königshäuser   eine Partyband gebucht, die schon seit vielen Jahren für gute Stimmung auf Schützenfesten sorgt. Wieder   dabei   ist   der   Photopoint   im Anbau   des   Festsaales.   In   regelmäßigen Abständen   und   natürlich   auf   Wunsch,   steht   unser   Fotograf   bereit,   um   dort   Bilder   von Euch zu machen. Wir freuen uns auf ein ereignisreiches und großartiges Schützenjahr 2020! Die   Ma jestäten   sowie   der   gesamte   Vorstand   des   Bürgerschützenverein   Bad   Laer   von   1543   e.V.   wünscht ALLEN   einen   guten   rutsch   und   viel   Erfolg   für 2020!   Mittwoch  I  13.  I  November  I  2019 Südtiroler Spezialitäten mit bodenständiger deutscher Küche Restaurant auf „Blombergs Höhen“ hat neuen Pächter Während   der   Neubau   der   Luftgewehrhalle   des   BSV   Bad   Laer   immer   weiter   voran   schreitet,   kann   nun   auch Vollzug   bei   der   Pächterfrage   des   Schützenhauses   vermeldet   werden.   Frank   Otte,   Geschäftsfü hrer   der   Nova Events   GmbH,   hat   einen   Pachtvertrag   mit   dem   Bürger   Schützenverein   Bad   Laer   geschlossen.   Frank   Otte   ist seit   diesem   Jahr   auch   Festwirt   des   BSV   Bad   Laer   und   daher   ein   guter   Partner   auch   für   den   Restaurantbetrieb. Die    Nova    Events    GmbH    ist    überregional    für    ihre    Full    Service    Dienstleistungen    im    Veranstaltungsbereich bekannt.   Die   Herausforderung   eines   festen   Restaurantbetriebes   hat   Frank   Otte   schon   lange   im   Blick   und   nun mit dem Schützenhaus in Bad Laer, die richtige Location gefunden. BSV    Präsident    Hermann    Pues    und    Vizepräsident    Holger    Knemeyer    sind    mehr    als    Glücklich    nun    einen passenden   und   kompetenten   Partner   nicht   nur   für   das   Schützenfest,   sondern   auch   für   das   Schützenhaus gefunden   zu   haben.   Nicht   schlecht   staunten   beide   bei   der   Präsentation   des   Namens   für   das   Restaurant,   es   soll „Blombergs Höhen“ heißen. Bevor   es   jedoch   richtig   los   geht,   werden   die   nächsten   Wochen   und   Monate   intensiv   für   Umbau-   und   Renovierungsarbeiten   im   Restaurant   genutzt.   Eröffnung   ist für den 1. März 2020 geplant. Was   die   Gäste   erwartet,   hat   Frank   Otte   bereits   konkret   auf   den   Punkt   gebracht.   Es   wird   eine   bodenständige   deutsche   Küche   mit   Südtiroler   Spezialitäten   geben. An   den   Wochenenden   gibt   es   Kaffee   &   Kuchen   und   für   sonntags   ist   ein   Frühstücks   Buffett   geplant.   Darüber   hinaus   wird   es   im   Adlergarden   einen   großen Biergarten   für   die   Gäste   geben.   Im   Schützenhaus   sind   zudem   3-4   Ferien Apartments   für   Selbstversorger   geplant.   Diese   sollen   ganzjährig   zur   Verfügung   stehen. Über   das   Jahr   verteilt,   sind   immer   wieder   Sonderevents   auf   „Blombergs   Höhen“   geplant.   Vorstellbar   wäre   auch   wieder   ein   zünftiges   Oktoberfest   mit   den Almhütten de r Nova Events GmbH. Ab   Januar   kann   man   den   Veränderungen   im   Schützenhaus   auch   bildlich   folgen. Auf   der   Website   des   neuen   Restaurants   kann   man   bis   zur   geplanten   Eröffnung im März, den Fortschritt verfolgen. Einen Link dazu wird dann auch auf der Website des BSV zu finden sein. Sonntag  I  08.  I  September  I  2019 Betina Wolk neuer König der Könige Vogel musste mächtig was aushalten Immer   am   1   September   Wochenende   kommen   die   ehemaligen   Könige   und   Königinnen   zusammen   um   auf Blombergs    Höhen    einen    neuen    König    der    Könige    zu    ermitteln.    Ein    gemütlicher    Nachmittag    und    guter Gesellschaft   und   anschließendem   Grillen.   So   sollte   es   zumindest   sein,   doch   der   Königsvogel   hatte   etwas   gegen den   gemütlichen   Nachmittag.   Nachdem   Georg   Schlingmann   bereits   nach   21   Schuß   die   Krone   holte,   schnapte sich   Theo   Gers   mit   dem   45.   das   Zepter.   Mit   dem   96   Schuß   holte   ebenfalls   Georg   Schlingmann   den Apfel.   Bei dem   140   fiel   dann   bei   Hubert   Borgmann   der   Schweif.   Nun   dauerte   es,   denn   erst   mit   dem   225   fiel   der   linke Flügel   bei   Franz   Stockmann.   Na   dann   ist   das   Ding   ja   gleich   gegessen   dachten   sich   viele.   Nur   der   Königsvogel wollte   noch   nicht.   Erst   mit   dem   721   Schuß   brachte   Betina   Wolk   das   letzte   kleine   Stück   vom   völlig   zerschossnen Rumpf zu fall und wurde nach guter Vorarbeit von Hermann Pues zum König der Könige. Im   zweiten   Schießen   ging   es   um   die   Königin   der   Könige,   bei   dem   auch   zwei   ehemalige   Prinzen   mitschossen. Hier   hatte   der   Vogel   wohl   eher   keine   Lust   lange   zu   warten,   denn   bereits   nach   13   Schuß   lag   er   durch   Clemens Plengemeyer unten. Anschließend wurde natürlich noch ordentlich gefeiert. Wir gratulieren unseren neuen Würdenträgern rechtherzlich und wünschen ihnen ein schönes und spannendes Regentschaftsjahr! Horrido! Montag  I  02.  I  September  I  2019 Nach Handwerks Brauch und deutscher Art … Über 200 Gäste und Mitglieder feiern Richtfest auf Blombergs Höhen Nach   dem Abriss   im April   2019,   konnte   am   Samstag   (31. August),   nun   Richtfest   auf   Blombergs   Höhen   gefeiert werden.   In   seiner   Eröffnungsrede   lobte   Präsident   Hermann   Pues   die   hohe Teilnehmerzahl   von   über   200   Gästen und    Mitgliedern,    die    der    Einladung    des    BSV    Bad    Laer    gefolgt    waren.    Unter    den    Gästen    waren    auch Bürgermeister    Tobias    Avermann    und    Kreispräsident    Heinz    Ahring,    die    in    einer    kleinen    Ansprache    die Entwicklung des Schützenhauses und Schützenwesens lobten. Traditionell   bleibt   dem   Bauherren   die   Ehre,   den   letzten   Nagel   in   einen   der   Dachbalken   zu   schlagen.   Diese   Ehre ließ sich Präsident Hermann Pues und Vizepräsident Holger Knemeyer nicht nehmen. Nach    Handwerks    Brauch    und    deutscher    Art        damit eröffnete     Zimmermann     Dennis     Belhaoues     die     feierliche Zeremonie.   In   seiner   Richtrede   wünschte   er   dem   Verein   und den   Besuchern   des   Hauses   stets   Glück.   All   das   tritt   aber   nur ein,    wenn    am    Ende    seiner    Rede    das    Glas    am    Boden zerspringt    und    das    tat    es    auch.    Den    Segen    für    das    neue Gebäude     richteten     die     evangelische     Pastorin     Michaela Jannasch   und   ihr   katholischer   Kollege   Pastor   Roy   mit   einer kleinen    Ansprache    und    einem    Gebet    an    die    anwesenden Gäste     und     Mitglieder.     Mit     musikalischer     Begleitung     der Musikapelle   Bad   Laer,   wurde   im Anschluss   noch   ein   wenig   auf Blombergs Höhen gefeiert. Die     Fertigstellung     des     Gebäudes     und     damit     auch     die Wiederaufnahme   des   Schießbetriebes,   ist   für   April   2020   geplant.   Darauf   freuen   sich   hier   alle,   so   Präsident Hermann   Pues.   Was   unsere   Sportschützen/innen   hier   dann   erwartet,   kann   sich   sehen   lassen.   Nicht   nur   das   wir mit   12   Luftgewehrständen   hier   Wettbewerbe   auf   Landes-   und   Bundesebene   austragen   können.   Der   Kleinkaliber Stand   wird   mit   4   Schießständen   für   Langwaffen   und   2   für   Pistole   ausgestattet.   Mit   Fertigstellung   wird   auch   ein neugegründeter Dart Verein in das Bad Laerer Schützenhaus einziehen. Dort wird dann in Zukunft auch der Ligabetrieb für den Dart Verein stattfinden Der   neue   Bau   wird   zudem   Barrierefrei   ausgestattet   sein,   so   das   es   auch   unsere   Freunde   vom   St.   Maria   Elisabeth   Haus   in   Bad   Laer   einfacher   haben   sich   in   den Räumlichkeiten zu bewegen. Eine kle ine Bildergalerie des Richtfestet gibt es     hier! Sonntag  I  18.  I  August  I  2019 Berliner Luft geschnuppert BSV Bad Laer besucht auf Einladung den Bundestag Auf   Einladung   des   Bundestagsabgeordneten   Andre   Berghegger,   ist   vom   14.   –   16.   August,   eine   48- Köpfige    Abordnung    des    Bürgerschützenverein    Bad    Laer    mit    dem    Bus    nach    Berlin    gereist.    In    der Hauptstadt   angekommen,   starte   gleich   das   reichhaltige   und   interessante   Programm.   Vom   Besuch   des BND   (Bundesnachrichtendienst)   über   das   deutsch   historische   Museum   bis   hin   zum   Stasihauptquartier und de m Stasigefängnis wurden viele interessante und nachdenkliche Eindrücke gewonnen. Am   zweiten   Tag   stand   das   Highlight   der   Reise   auf   dem   Plan,   der   Besuch   des   Bundeskanzleramtes   und des   Bundestages.   Dort   traf   die   Abordnung   auf   ihren   Gastgeber   Andre   Berghegger,   der   über   seine Tätigkeit   als   Bundestagsabgeordneter   in   Berlin   erzählte.   Dabei   beantwortete   er   viele   Fragen   aus   den Reihen   der   Besuchergruppe.   Ein   Muss   für   jeden   Berlin   Touristen,   der   Gang   durch   das   Brandenburger Tor. Zum Abschluss   des   Tages,   gab   es   eine   Schiffstour   auf   der   Spree. Als   nicht   geplantes   Event,   haben   viele Teilnehmer   der   Gruppe   an   einer   Projektion   am   Reichstagsufer   teilgenommen. Thema   war   die   Geschichte der Demokratie in Deutschland. Unsere   Reiseführerin   und   der   Mitarbeiter   von   Herrn   Berghegger   haben   uns   viel   während   der   Busfahrten   durch   Berlin,   von   damals   und   heute   mit   vielen Anekdoten aus Ost- und Westberlin näher gebracht. Berlin   ist   eine   unglaublic he   Stadt.   Sie   ist   jederzeit   einen   Besuch   wert.   Für   alle   Teilnehmer   sind   diese   drei   Tage   ein   unvergessliches   Erlebnis   gewesen.   Unser besonderer Dank geht noch einmal an Andre Berghegger und seine Mitarbeiter, für die Einladung und die großartige Organisation dieser Fahrt. Samstag  I  17.  I  August  I  2019 Richtfest Neue Luftgewehrhal le und Schießstände nehmen Form an Anfang   der   70er   Jahre   wurden   die   Schießstände   am   Schützenhaus   auf   Blombergs   Höhen   erweitert. Nach    nun    fast    50    Jahren    entsprechen    die    Schießstände    und    die    Luftgewehrhalle    auch    nach    den Sanierungsarbeiten    der    vergangenen    Jahrzehnte,    einfach    nicht    mehr    dem    heutigen    Standard    im Leistungssport.    Nach    langer    Planung    wurde    beschlossen,    eine    neue    Luftgewehrhalle    und    neue Schießstände    zu    errichten.    Gleichzeitig    sollen    die    neuen    Räumlichkeiten    auch    Behindertengerecht modernisiert werden. Die   neuen   Schießstände   in   der   Luftgewehrhalle   und   am   Kleinkalieber   Stand,   werden   so   gestaltet,   dass Wettkämpfe auch auf Landesebene dort stattfinden können. Zielsicher   müssen   auch   die   Mitglieder   des   neuen   Dart   Verein   sein,   der   dort   in   den   Räumlichkeiten   sein Training und Turniere austragen wird. Am   24.   April   2019,   wurde   mit   dem   Abriss   der   Teilgebäude   begonnen.   Nach   einigen   Erdarbeiten,   konnte pünktlich   zum   Schützenfest,   die   Bodenplatte   des   neuen   Gebäudes   gegossen   werden.   Seitdem   hat   sich auf Blombergs Höhen einiges getan, so dass der Bürgerschützenverein am 31. August 2019, das Richtfest feiert. Zum   Richtfest   am   31.   August   2019    um   14.00   Uhr   auf   Blombergs   Höhen ,   möchte   der   Bürgerschützenverein   Bad   Laer   von   1543   e.V.   sein e   Mitglieder rechtherzlich einladen.
Anträge können bis zum 22.02.2020 schriftlich beim Präsidenten Hermann Pues, Lerchenstr. 8, 49196 Bad Laer; per Mail  hermann.pues@bsv-badlaer.de   oder  Vizepräsidenten Holger Knemeyer, Bielefelder Str. 4, 49196 Bad Laer; per Mail  holger.knemeyer@bsv-badlaer.de eingereicht werden.
Zahlreiche und pünktliche Teilnahme in Grün ist Ehrensache Horrido Der Vorstand Zur Digitalisierung der Vereinskommunikation bitten wir um Bekanntgabe der E-Mailadresse an marion.steinkamp@bsv-badlaer.de